Navigation

Neuerscheinung zu Baumwollanbau und Ökologie in Zentralasien

Baumwollerntemaschinen auf dem Feld, Usbekische SSR 1973. Foto: Viktor Chernov / RIA Novosti

Julia Obertreis: Baumwollanbau, Bewässerung und ökologische Folgen in Zentralasien

Baumwolle wurde im späten Zarenreich und in der Sowjetunion zu einem zentralen Wirtschaftsfaktor und sogar zum Kultobjekt und hat die Geschichte Zentralasiens vielfältig geprägt. Der Aufsatz von Prof. Obertreis in “Religion & Gesellschaft in Ost und West (RGOW)“ 49 (2021) 1 beleuchtet die damit verbundenen Diskurse und die Landwirtschaftspolitik im Überblick und schließt mit dem Plädoyer für den Kauf von Biobaumwolle.

 

zur Ausgabe