Seiteninterne Suche

Julia Obertreis

Prof. Dr. Julia Obertreis

neuere und neueste geschichte

  • Organisation: Department Geschichte
  • Abteilung: Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas (Prof. Dr. Obertreis)
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22363
  • Faxnummer: +49 9131 85-29336
  • E-Mail: julia.obertreis@fau.de
  • Adresse:
    Bismarckstraße 12
    91054 Erlangen
    Raum 1.315

 

Sprechstunde:

Sprechstunde am 2.10.2017, 14.00-15.30 Uhr
Nur nach Voranmeldung per Mail unter: julia.obertreis@fau.de

 

  • *1969
  • 1988 Abitur in Ratingen (Nordrhein-Westfalen)
  • 10.1988 – 01.1996 Studium an der Freien Universität Berlin
    Fächer: Neue Geschichte, Slavistik
    Abschluss: Magister der Geschichte
  • 09.1993 – 07.1994 Studium an der Staatlichen Universität St. Petersburg, Russland
    Fächer: Geschichte, Russische Philologie
  • 10.1996 – 09.1997 Projektarbeit beim Deutsch-Russischen Austausch e.V., Berlin
  • 10.1997 – 08.2001 Promotion am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin,
    Betreuer: Prof. Dr. Klaus Meyer (10.1998 – 09.2000 NaFöG-Dissertations-
    stipendium Berlin)
  • 12.2001 Disputation
  • 2002 Freiberufliche Tätigkeit als Historikerin, verschiedene Oral History-Projekte
  • 10.2002 – 03.2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Bernd Bonwetsch)
  • 04.2004 – 03.2010 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Prof. Dr. Dietmar Neutatz)
  • 04.2010 – 09.2012 Akademische Rätin am Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    WS 2010/11 Vertretung der Professur für Geschichte Osteuropas (Prof. Karl Schlögel) an der Viadrina in Frankfurt (Oder)
  • 06.2012 Abschluss des Habilitationsverfahrens an der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg, Habilitationsschrift mit dem Titel: „Imperial Desert Dreams. Cotton Growing and Irrigation in Uzbekistan and Turkmenistan, 1860s – 1991“
  • seit 10.2012 Inhaberin des Lehrstuhls für Neure und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Sprachen
    Russisch und Englisch: in Wort und Schrift sehr gut
    Polnisch: gute Lesefähigkeit, Alltagskommunikation
    Französisch, Spanisch: gute Lesefähigkeit

Monographien

  • Imperial Desert Dreams. Cotton Growing and Irrigation in Central Asia, 1860–1991, Göttingen: V&R unipress (erscheint in Kürze)
  • Tränen des Sozialismus. Wohnen in Leningrad zwischen Alltag und Utopie 1917-1937, Köln/Weimar/Wien 2004 (Beiträge zur Geschichte Osteuropas, 37)

Herausgeberschaften

  • Television beyond the Iron Curtain, Cambridge: Cambridge Scholars Publisher, erscheint 2016 (hrsg. gemeinsam mit Kirsten Bönker und Sven Grampp)
  • Water, infrastructure and political rule, Themenheft der Online-Zeitschrift “Water Alternatives”, 9 (2016) 2, http://www.water-alternatives.org (hrsg. gemeinsam mit Christine Bichsel, Peter Mollinga und Timothy Moss)
    Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte, Stuttgart 2014 (Quellen und Studien zur Geschichte des östlichen Europa, 83) (hrsg. gemeinsam mit Martin Aust)
  • Oral History – Basistexte, Stuttgart 2012 (Basistexte Geschichte, 8)
  • The Crisis of Socialist Modernity. The Soviet Union and Yugoslavia in the 1970s, Göttingen 2011 (Schriftenreihe der FRIAS School of History, 3) (hrsg. gemeinsam mit Marie-Janine Calic und Dietmar Neutatz)
  • Erinnerungen nach der Wende. Oral History und (post)sozialistische Gesellschaften / Remembering after the Fall of Communism. Oral History and (Post-)Socialist Societies, Essen 2009 (hrsg. gemeinsam mit Anke Stephan)
    Themenheft Infrastrukturen in der Moderne der Zeitschrift Saeculum. Jahrbuch für Universalgeschichte 58 (2007) 1 (hrsg. gemeinsam mit Jens Ivo Engels)
  • Ėpocha – Kul’tury – Ljudi. Istorija povsednevnosti i kul’turnaja istorija Germanii i Sovetskogo Sojuza. 1920–1950-e gody. Materialy meždunarodnoj naučnoj konferencii [Epoche – Kulturen – Menschen. Alltags- und Kulturgeschichte Deutschlands und der Sowjetunion, 1920er bis 1950er Jahre. Beiträge einer internationalen Konferenz], Char’kov 2004 (hrsg. gemeinsam mit Bernd Bonwetsch, S.I.  Posochov, A.V. Skorobogatov u.a.)

Aufsätze

Themenbereich: Wohnen in Leningrad, Stadtgeschichte (Leningrads), Alltags- und Kulturgeschichte

  • Die Leningrader Kultiviertheit (kul’turnost’) im 20. Jahrhundert
    In: Thomas M. Bohn (Hg.): Von der „europäischen Stadt“ zur „sozialistischen Stadt“ und zurück? Urbane Transformationen im östlichen Europa des 20. Jahrhunderts, München 2009 (Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum, 29), S. 311-334
  • Wohnen im Leningrad der zwanziger Jahre aus kultur- und alltagsgeschichtlicher Sicht: Der Machtkampf zwischen Haupt- und Untermietern
    In: Bianka Pietrow-Ennker (Hg.): Kultur in der Geschichte Russlands, Göttingen 2007, S. 247-264
  • Die bürgerliche und die proletarische Wohnung
    In: Karl Schlögel/Frithjof Benjamin Schenk/Markus Ackeret (Hg.): Sankt Petersburg. Schauplätze einer Stadtgeschichte, Frankfurt am Main 2007, S. 333-346
  • Istorija povsednevnosti, ustnaja istorija i kul’turnaja istorija: opyt prepodavanija v univerzitetach Germanii [Alltagsgeschichte, Oral History und Kulturgeschichte: Lehrerfahrungen an deutschen Universitäten]
    In: Charkivskij istoriografičnij zbirnik, vip. 8 [Charkiver Historiographischer Sammelband, 8], Charkiv 2006, S. 160-173
  • Vvedenie [Einleitung]
    In: Ėpocha – Kul’tury – Ljudi. Istorija povsednevnosti i kul’turnaja istorija Germanii i Sovetskogo Sojuza. 1920–1950-e gody. Materialy meždunarodnoj naučnoj konferencii (s.o.), Char’kov 2004, S. 3-23
  • Povsednevnaja žizn’ v kvartirach Leningrada v 1920-e gody: mikroistorija [Alltag in Leningrader Wohnungen der zwanziger Jahre: eine Mikrogeschichte]
    In: Ėpocha – Kul’tury – Ljudi. Istorija povsednevnosti i kul’turnaja istorija Germanii i Sovetskogo Sojuza. 1920–1950-e gody. Materialy meždunarodnoj naučnoj konferencii (s.o.), Char’kov 2004, S. 222-236
  • Eine neue Stadtgeschichte der Sowjetunion und Mikrostudien. Ideen zu den Beständen des Zentralen Staatlichen Archivs St. Petersburgs (CGA SPb)
    In: Creuzberger, Stefan/Lindner, Rainer (Hg.): Russische Archive und Geschichtswissenschaft. Rechtsgrundlagen – Arbeitsbedingungen – Forschungsperspektiven, Frankfurt a.M. 2003 (Zeitgeschichte – Kommunismus – Stalinismus. Materialien und Forschungen, 2), S. 135-148
  • „Ehemalige”, „Spießbürger” und „Aktivisten” – Lebensstile und Konflikte in Leningrader Kommunalwohnungen in den zwanziger Jahren
    In: Forum für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte, 5 (2001) 2, S. 167-195
  • „Byvšee” i „izlišnee”: izmenenie social’nych norm v žilišcnoj sfere v 1920-1930-gg. Na materialach Leningrada [Das „Ehemalige” und das „Überflüssige”: der Wandel der sozialen Normen in der häuslichen Sphäre in den zwanziger und dreißiger Jahren. Am Beispiel Leningrads]
    In: Vihavainen, Timo (Hg.): Normy i cennosti povsednevnoj žizni. Stanovlenie socialističeskogo obraza žizni v Rossii, 1920 – 30-e gody [Normen und Werte des Alltagslebens. Die Genese des sozialistischen Lebensstils in Russland, 1920er und 1930er Jahre], St. Petersburg 2000, S. 75-98
  • Jedes Haus eine „proletarische Festung”? Wohngenossenschaften in Leningrad zwischen Hausverwaltung, Klassenkampf und Kulturpolitik (1922-1937)
    In: Creuzberger, Stefan u.a. (Hg.): St. Petersburg – Leningrad – St. Petersburg. Eine Stadt im Spiegel der Zeit, Stuttgart 2000, S. 162-178

Themenbereich: Infrastrukturen (in Zentralasien), Umweltgeschichte der Sowjetunion und Ost(mittel)europas

  • Karrieren, Patronage und „Infrastrukturpoesie“. Dimensionen der Infrastrukturgeschichte am Beispiel des russländischen und sowjetischen Zentralasien, in: Birte Förster/Martin Bauch (Hg.): Wasserinfrastrukturen und Macht von der Antike bis zur Gegenwart = Historische Zeitung, Sonderheft 63, Berlin u.a. 2015, S. 232-265
  • Von der Naturbeherrschung zum Ökozid? Aktuelle Fragen einer Umweltzeitgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas
    In: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 9 (2012), S. 115-122, http://www.zeithistorische-forschungen.de/16126041-Obertreis-1-2012
  • Eine „ökologische Katastrophe“ in historischer Perspektive. Die Verlandung des Aralsees und die russländische und sowjetische Bewässerungs- und Baumwollanbaupolitik in Usbekistan und Turkmenistan seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
    In: Theoralf Klein/Reiner Prass/Susanne Rau/Lars Schladitz (Hg.): Umweltgeschichte in globaler Perspektive (2010), S. 1-26
    http://www.db-thueringen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-28241/Obertreis_Verlandung_Aralsee.pdf
  • „Mertvye“ i „kul’turnye“ zemli: Diskursy učenych i imperskaja politika v Srednej Azii, 1880-e – 1991 gg. [„Tote“ und „kultivierte“ Flächen. Wissenschaftlerdiskurse und imperiale Politik in Zentralasien, 1880er Jahre – 1991]
    In: Ab imperio 2008, Nr. 4, S. 191-231
  • Der „Angriff auf die Wüste“ in Zentralasien. Zur Umweltgeschichte der Sowjetunion
    In: Grünbuch. Politische Ökologie im Osten Europas = Osteuropa 58 (2008) 4-5, S. 37-56
  • Infrastrukturen im Sozialismus. Das Beispiel der Bewässerungssysteme im sowjetischen Zentralasien
    In: Saeculum. Jahrbuch für Universalgeschichte 58 (2007) 1, S. 151-182
  • Faszinierende, zerstörerische sowjetische Moderne. Der Ausbau der Bewässerungssysteme in Zentralasien von heute aus gesehen
    In: Neue Zürcher Zeitung, 13.02.2006, S. 31

Themenbereich: Kolonialismus, Imperien (Russisches Reich, Sowjetunion)

  • Neuere Imperiumsforschung in der Osteuropäischen Geschichte: die Habsburgermonarchie, das Russländische Reich und die Sowjetunion
    In: Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 18 (2008) 2, S. 27-56 (gemeinsam mit Kerstin S. Jobst und Ricarda Vulpius)
  • Über die Steppe hinaus. Kolonialismus im Russischen Reich von Iwan dem Schrecklichen bis zur Oktoberrevolution
    In: Das Zeitalter des Kolonialismus (= DAMALS, Sonderband 2007), Darmstadt 2007, S. 37-44

Themenbereich: Oral History

  • Sprechen über das Leben im Sozialismus. Vom Recht auf Glück und auf Scham
    In: Knud Andresen/Linde Apel/Kirsten Heinsohn (Hg.): Es gilt das gesprochene Wort. Oral History und Zeitgeschichte heute (Festschrift für Dorothee Wierling), Göttingen 2015, S. 98-113
  • Oral History – Geschichte und Konzeptionen
    In:Julia Obertreis (Hg.): Oral History – Basistexte, Stuttgart 2012 (Basistexte Geschichte, 8), S. 7-28
  • Identity creation and coherence
    In: Lars Elenius/Christer Karlsson (Hg.): Cross-Cultural Communication and Ethnic Identities. Proceedings II from the Conference Regional Northern Identity: From Past to Future at Petrozavodsk State University, Petrozavodsk 2006, Luleå 2007 (Studies in Northern European Histories, 5), S. 55-66
  • Ustnaja istorija i identičnosti – teoretičeskie nachodki i ėmpiričeskie issledovanija [Oral History und Identitäten – theoretische Funde und empirische Forschungen]
    In: Ustnaja istorija v Karelii. Sbornik naučnych statej i istočnikov, vyp. I [Oral History in Karelien. Wissenschaftliche Aufsätze und Quellen, 1], Petrozavodsk 2006, S. 4-10

Themenbereich: Medien- und Fernsehgeschichte

  • Massenmediale Öffentlichkeit, Unterhaltung und Politik: „Das Kabarett der älteren Herren“ (Kabaret Starszych Panów) im polnischen Fernsehen, in: Nada Boškovka/Angelika Strobel/Daniel Ursprung (Hg.): „Entwickelter Sozialismus“ in Osteuropa. Arbeit, Konsum und Öffentlichkeit, Berlin 2016 (Zeitgeschichtliche Forschungen, 48), S. 143-171

Varia

  • Vstupitel’noe slovo [Vorwort], in: Ioachim Radkau: Priroda i vlast‘. Vsemirnaja istorija okružajužčej sredy. Perevod s nemeckogo Natalii Štil’mark, München/Moskau 2014 (russische Übersetzung von Joachim Radkau: Natur und Macht), S. 8-9
  • Marx und die Folgen. Marxistisches Geschichtsdenken im 19. und 20. Jahrhundert in Rußland und Westeuropa
    In: Geschichte in der Geschichte. Geschichtsvorstellungen von der Antike bis ins 20. Jahrhundert, hrsg. von Christian Wieland = Freiburger Universitätsblätter 179 = 47 (2008) 1, S. 89-107
  • Kulturnost
    In: Encyclopedia of Russian History, hrsg. von James R. Millar, New York 2004, Bd. 2, S. 796-797
  • Strumilin, Stanislav Gustavovich
    In: Encyclopedia of Russian History, hrsg. von James R. Millar, New York 2004, Bd. 4, S. 1490
  • SSSR – Strana gluchich. Oni ne slyšali, i ich ne slyšali [Die UdSSR als Land der Tauben. Sie hörten nicht, und sie wurden nicht gehört]
    In: Rodina, 10/2001, S. 94-97

Rezensionen

in folgenden Zeitschriften und online-Foren: H-Soz-Kult, Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, Osteuropa, NPL (Neue Politische Literatur), Slavic Review, Canadian American Slavic Studies, Shofar. An Interdisciplinary Journal for Jewish Studies

  • 10.1998 – 09.2000 NaFöG-Dissertations-
    stipendium Berlin
  • 2002 Nachwuchs-Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO) für die Dissertation
  • 2008-2009 Junio Fellow im FRIAS (Freiburg Insitute of Advanced Research), School of History