Navigation

Besuch aus Armenien am Lehrstuhl

Im Rahmen des Programms Erasmus+ besuchte in der vergangenen Woche Professor Aschot Hayruni von der Staatlichen Universität Jerewan den Lehrstuhl. Dabei hatten Studierende, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie alle Interessierten die Gelegenheit, mehr über die armenische Geschichte zu erfahren. Themenschwerpunkte seiner Vorträge waren die Geschichte von Genozid und Verfolgung der Armenier im Osmanischen Reich, die Geschichte der armenischen Sowjetrepublik und des Stalinismus sowie der Konflikt um Bergkarabach. Als Experte für die Geschichte der Beziehungen zwischen Deutschland und Armenien berichtete Prof. Hayruni zudem über die deutsch-armenischen Beziehungen sowie über die Verdienste des evangelischen Theologen und Orientalisten Johannes Lepsius.

Zu diesem Thema ist auch kürzlich ein neues Buch von Prof. Hayruni erschienen, unter dem Titel:

„Fürsprecher für ein bedrohtes Volk. Johannes Lepsius und die Armenier, Jerewan 2019.“