Navigation

Oberseminar im Wintersemester 2018/19

Oberseminar des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas

Wintersemester 2018/19

Ort: Bismarckstr 12, Seminarraum/ Bismarckstr. 1, Raum C202

17. Oktober Matthieu Hellmann (Erlangen)

Gewalt in der französischen Kolonialgeschichte am Beispiel des Algerienkrieges

24. Oktober

 

Alexandra Oberländer (Berlin)*

Die Politische Ökonomie vom Ei. Geld, Lohn und Handel in der Sowjetischen Provinz um 1960

31. Oktober Marine Gevorgyan (Jerewan)

Johannes Lepsius, the Armenian Massacres and the German-Eastern Mission

21. November Nodira Mustafayeva (Taschkent)

Shaping the Contours of a New Identity. The Russian Language as an Agent of Change in the Schools of the Uzbek SSR (1930s-1980s)

12. Dezember Alexey Golubev (Houston)

Knowledge to the Masses: A Campaign for Universal Scientific Literacy and the Commodification of Knowledge in the Postwar USSR

16. Januar Olga Malinova-Tziafeta (Erlangen): Wasserinfrastrukturen in Leningrad/ St. Petersburg und im Leningrader Gebiet im langen 20. Jahrhundert
23. Januar Michel Abeßer (Freiburg)*

Russische, Armenische und Kosakische Wirtschaftskulturen am Südrand des Imperiums. Rostov am Don im 18. und 19. Jahrhundert

30. Januar Gibfried Schenk (Erlangen)

Zwischen Sowjetnostalgie und „Entkommunisierung“. Postsowjetische Geschichtspolitik und Erinnerungskultur in der Ukraine

 

 

* Vortrag im Rahmen des gemeinsamen Kolloquiums mit den Lehrstühlen für Geschichte der Frühen Neuzeit und Neuere und Neueste Geschichte. Ort: Bismarckstraße 1, Raum C202.